Eine Texterörterung von „Deutsch im Grundgesetz KONTRA”

The following paper was one I wrote for my German Written Communication course. For the assignment, we had to read a short article that presented two views on a topic, choose one of the views, then analyze their reasoning.

Eine Texterorterung (pdf)

Viele Artikel heute konzentrieren auf die Bedeutung der Sprache. Armin Laschet, CDU-Minister für Familie und Integration, behandelt die Frage „Soll Deutsch im Grundgesetz sein?”. Laschet nimmt zu kontra Stellung 2008 in ein Artikel in der Zeitung Rheinische Post. Er sage, Deutsche soll nicht im Grundgesetz sein, weil es so prägnant, klar, verbindlich und ohne überflüssig Lyrik wurde. Andere wünschenswerte Ziele gehören nicht in der Grundgesetz. Zum Beispiel er nenne, die Kultur, die Bedeutung des Sports, die Kinderrechte oder die Rechte von Senioren gehören nicht in ihre Verfassung. Nächste führt Laschet Gründe an, aber ich will ihnen später in Frage stellen. Er schließt ab, dass sie mehr Deutsch in der EU brauchen.

Armin Laschet führt drei Gründe an; „zu viele Fremdwörter, mehr Sprachförderung, und Schlüssel zur Integration.” Zuerst ich dachte, dass diese Gründe seine These widersprechen. Aber wenn man liest „zwischen den Zeilen,” ist es mehr klar. Laschet ist auch der Meinung, dass Deutsch mehr geschrieben und gesprochen soll, jedoch es soll nicht im Grundgesetz sein. Es ist fragwürdig, ob seine Gründe relevant für diese Diskussion sind. Sie sind berechtigt und logisch, aber vielleicht schaden mehr als helfen sie seine These. Laschet nimmt zu kontra Stellung, aber er untermauert seine Ansicht nicht. Stattdessen teilt er, dass er einverstanden mit die pro Stellung, die Sprache ist sehr wichtig, ist. Dieses Eingeständnis ist nicht, was schadet seine These. Was schadet seine These, das konzentriert er sich auf der Frage „ Soll Deutsch im Grundgesetz sein?” nicht genug.

Im Großen und Ganzen kann ich zustimmen, dass Sprache sehr wichtig ist, aber der Regierung kann sie nicht kontrollieren. Im Endeffekt mussen die Kultur und die Leute die einflussreiche Dinge in der Reformbewegung sein. In den Vereinigten Staaten haben wir eine ähnliche Diskussion: soll Englisch die Amtssprache sein? Vorläufig gibt es kein schlichte Lösung. Armin Laschet betone, dass viele andere wünschenswerte Ziele in der Grundgesetz fehlen, so warum ist Sprache anderes? Er behauptet, dass Deutsch sind wichtig zu der Kultur, der Bildung und der Integration aber nicht zu dem Grundgesetz.

  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: